Zertifizierung

Sie wollen als ESN-Mitglied Entsorgungsfachbetrieb werden

Die „heiße Phase“ der Auditierung beginnt mit Ihrer Anmeldung zur Zertifizierung bei der ESN. Daraufhin beauftragen wir in Absprache mit Ihnen einen von uns zugelassenen Gutachter mit der Überprüfung Ihres Betriebes. Dabei legen wir bei der Wahl der Gutachter großen Wert auf Branchenbezug. Selbstverständlich haben Sie die Wahl zwischen mehreren Sachverständigen, hierzu beraten wir Sie gerne aufgrund unserer jahrelangen Erfahrung. Die Kosten hierfür vereinbaren Sie direkt mit dem Sachverständigen.

Das Zertifikat "Entsorgungsfachbetrieb" der ESN attestiert Ihrem Betrieb, dass er die Anforderungen der Entsorgungsfachbetriebeverordnung nach  §§ 56 und 57 KrWG erfüllt.

Diese stellt hohe Anforderungen an

  • die Zuverlässigkeit, Fach- und Sachkunde des gesamten Betriebspersonals,
  • die Organisation und Ausstattung,
  • den betrieblichen Versicherungsschutz und
  • die Dokumentation der abfallwirtschaftlichen Tätigkeiten des Betriebes.

Das Ergebnis der Auditierung (sie basiert auf den staatlich anerkannten ESN-Kriterien) senden wir an den Überwachungsausschuss. Dieser entscheidet darüber, ob die Voraussetzungen für die Vergabe des Überwachungszeichens bzw. des Überwachungszertifikats erfüllt sind. Die ESN vergibt sodann Zeichen bzw. Zertifikat. Da dieses vom Gesetzgeber her befristet ist, begleiten wir Sie bei der jährlich durchzuführenden Überprüfung.

Notwendige Unterlagen zur Vorbereitung Ihrer Zertifizierung können Sie im Downloadbereich oder direkt über uns erhalten.

Ablaufplan Zertifizierung (pdf)